7.000 Menschen bei Martin Schulz

Veröffentlicht am 16.09.2017 in Bundespolitik

Martin Schulz mobilisiert das Ländle: Sage und schreibe 7000 Menschen haben am Samstag die Kundgebungen der SPD in Freiburg und Karlsruhe besucht, um den Kanzlerkandidaten gemeinsam mit der Landesvorsitzenden Leni Breymaier live in Baden-Württemberg zu erleben.

Dabei hat der Parteichef erneut leidenschaftlich für seine Politik geworben und alle Wahlberechtigten aufgerufen, am nächsten Sonntag zu den Urnen zu gehen. "Ich kämpfe für meine Überzeugungen, ich kämpfe für meine und unsere Prinzipien", rief Martin Schulz den vielen Zuhörerinnen und Zuhörern zu.  

Er bekräftigte die Forderungen der SPD nach einer solidarischen Bürgerversicherung, einer Verschärfung der Mietpreisbremse, nach sicheren Renten sowie nach gleicher Bezahlung für Männer und Frauen. Gleichzeitig betonte er sein Plädoyer für Europa: "Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Kooperation muss im europäischen Verbund erfolgen. Nur in einem solidarischen Europa werden wir den Frieden und werden wir den Wohlstand sichern!"

Zum Wahlkampffinale kommende Woche wird Martin Schulz noch in Stuttgart, Heidelberg und Mannheim erwartet.

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Gebührenfreie Kitas

So funktioniert der Antrag

Spenden

Wir auf Twitter

Termine im Land

AGS-Landesvorstand | Stuttgart | 21.01.2019, 18:15 Uhr - 21:00 Uhr

Projektgruppe „Soziale Gerechtigkeit“: Thema Neuordnung der sozialen Sicherung mit den Jusos | Restaurant Hirschgulden, Royanstüble, Charlottenstraße 27, 72336 Balingen | 21.01.2019, 19:00 Uhr

Sitzung der SPD AG Migration & Vielfalt Breisgau | SPD-Regionalzentrum, Merzhauser Str. 4 | 21.01.2019, 19:00 Uhr

Mitgliederversammlung OV Bad Buchau-Bad Schussenried | Bad Schussenried im Milchstüble, Aulendorfer Str. 31 | 21.01.2019, 20:00 Uhr - 21.01.2019

Mitgliederversammlung OV Bad Buchau-Bad Schussenried | Bad Schussenried im Milchstüble, Aulendorfer Str. 31 | 21.01.2019, 20:00 Uhr - 21.01.2019


Alle Termine

Vorwärts

Volksverhetzung ist überall strafbar!