Chaos im Krisenmanagement der Landesregierung

Veröffentlicht am 02.12.2020 in Pressemitteilungen

SPD-Generalsekretär Sascha Binder geht mit dem Chaos im Krisenmanagement der Landesregierung hart ins Gericht: „Kretschmann hat seinen Laden nicht im Griff, Frau Eisenmann macht was sie will.“, so Binder. Zuerst konnte sich grün-schwarz nicht einigen, wie es mit den Weihnachtsferien in Baden-Württemberg weitergehen soll. Jetzt, während die Corona-Infektionszahlen vielerorts weiter steigen, hat die Landesregierung immer noch keine Hotspot-Strategie vorgelegt. „Erst das Hick-Hack darum, wann die Weihnachtsferien in Baden-Württemberg beginnen sollen, und dann die Frage, wie gehen wir denn eigentlich mit Hotspots um? Darauf und dafür hat grün-schwarz keine Antwort und keinen Plan“, so Binder.

Binder hat eine klare Ansage an die Regierung, die sich lieber mit Wahlkampf beschäftige als sich dem jetzt notwendigen Thema Hotspot-Strategie zu widmen: „Reißt euch jetzt endlich mal zusammen. Die Menschen in Baden-Württemberg brauchen eine klare Linie und Antworten. Es ist jetzt nicht die Zeit für Wahlkampf, sondern für eine ernsthafte Bewältigung der Krise.“

 
 

Suchen