Andreas Stoch erklärt zum Rücktritt der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles:

Veröffentlicht am 02.06.2019 in Pressemitteilungen

Der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch erklärt zum angekündigten Rücktritt der Partei- und Fraktionsvorsitzenden Andrea Nahles:

„Dieser Rücktritt überrascht mich, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt. Natürlich ist er zu respektieren, denn der persönliche Druck auf Andrea Nahles ist mit jedem Tag weiter bis ins Unermessliche gestiegen. Dennoch bedaure ich diesen Schritt. Viele Probleme, in denen die SPD steckt, sind nicht erst in der Amtszeit von Andrea Nahles entstanden. Aber das Entscheidende ist doch: Wir haben in der SPD bundesweit bislang keinen Plan B - weder inhaltlich noch programmatisch noch personell.

Wir müssen uns jetzt alle zusammenreißen und in den kommenden Tagen in hoher Verantwortung gegenüber unserer Partei und unseren Mitgliedern miteinander diskutieren und miteinander handeln - und zwar mit kühlem Kopf und heißem Herzen. Es geht hier um den Fortbestand der deutschen Sozialdemokratie.“

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Gebührenfreie Kitas

Spenden

Wir auf Twitter

Termine im Land

AG 60plus | S-Haus Unter den Leuten | 18.06.2019, 15:00 Uhr

Stammtisch OV Markgröningen | TSV Vereinsheim Enzwiesen Jahnstraße 19 71706 Markgröningen | 18.06.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

ASF-Landesvorstand | Stuttgart | 19.06.2019, 17:30 Uhr - 20:00 Uhr

Sitzung Jusos Freiburg | SPD-Regionalzentrum, Merzhauserstr. 4 | 19.06.2019, 19:00 Uhr

Auflug zur BUGA Heilbronn | | 20.06.2019 - 20.06.2019


Alle Termine

Vorwärts

Volksverhetzung ist überall strafbar!