SPD: AfD muss Abgeordneten Merz sofort ausschließen

Veröffentlicht am 04.12.2018 in Landespolitik

Generalsekretär Binder: „Solche Chauvinisten sind eine Schande für das Parlament“

SPD-Generalsekretär Sascha Binder hat den sofortigen Ausschluss des Heidenheimer AfD-Abgeordneten Heiner Merz aus dessen Landtagsfraktion gefordert. „Was Herr Merz da von sich gibt, ist nicht einfach eine Ausfälligkeit oder eine Entgleisung. Sie offenbart ein zutiefst menschenverachtendes Frauenbild“, so Binder. „Wenn die AfD nicht umgehend handelt, zeigt sie einmal mehr, welch übles Geistes Kind sie wirklich ist.“

Der SPD-General sagte, die SPD sei klar für die Quote, darum gehe es aber gar nicht. „Herr Merz hat mit seiner Wortwahl pauschal ein ganzes Geschlecht verunglimpft. So jemand hat im Landtag von Baden-Württemberg nichts zu suchen.“

Dass der AfD-Abgeordnete auf Nachfrage ausdrücklich bei seinen Äußerungen bleibe, bestätige noch dessen verächtlichmachende Grundhaltung. Binder: „Solche Chauvinisten sind eine Schande für das Parlament.“

 
 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Gebührenfreie Kitas

Spenden

Wir auf Twitter

Termine im Land

SPD Weissacher Tal: 7. PoliTisch beim Sommertreff auf dem "Hörnle" | Freizeitgelände Hörnle in Allmersbach im Tal | 17.07.2019, 18:30 Uhr

Kreisvorstandsitzung der SPD Ortenau | Bürgerbüro Offenburg | 17.07.2019, 19:30 Uhr

Sitzung AK Wirtschaft | Konferenzraum SPD-Regionalzentrum, Merzhauser Straße 4 | 18.07.2019, 19:00 Uhr

Regio-Stammtisch Breisgau | Pizzeria BellaVita Ehrenkirchen | 18.07.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr

Die Arbeit der neuen Kreistagsfraktion beginnt | | 22.07.2019


Alle Termine

Vorwärts

Volksverhetzung ist überall strafbar!