Gute Wirtschaft - Soziales Baden-Württemberg

Hans-Peter Storz in Engen und Blumberg

Menschen sind wichtiger als Backsteine

Mit ihrer außergewöhnlichen Unternehmensphilosophie hat sich die Firma allsafe Jungfalk in Engen nicht nur zu einem Vorzeigebetrieb gemausert, die soziale und erfolgreiche Unternehmenskultur begeisterte kürzlich auch Hans-Peter Storz. Bei einem Betriebsbesuch verschaffte sich der SPD-Landtagsabgeordnete selbst ein Bild von der international agierenden Firma. „Ich bin beeindruckt vom Konzept des Unternehmens und der Philosophie der Geschäftsführung, hier besonders von Detlef Lohmann“, zog der Abgeordnete ein positives Fazit.

Detlef Lohmann stellte dem Politiker seine Philosophie und die Rahmenbedingungen für die Belegschaft vor: „Ich stamme aus ganz normalen Verhältnissen und bin nicht als Unternehmer geboren worden“, meinte er. Erst Probleme mit Vorgesetzten nach dem erfolgreichen Studium hätten ihm aufgezeigt, „dass ich selber Unternehmer werden muss, um meine Ideen und Vorstellungen ausleben zu können.“ Er sei in den Betrieb in Engen gekommen, ohne Vorkenntnisse über das Unternehmen und seine Abläufe. „Die erste Aufgabe war, keinen meiner Mitarbeiter zu verlieren, denn jeder wusste mehr als ich“, erinnerte sich Lohrmann.

Sein Ziel ist es verantwortungsbewusste Mitarbeiter zu beschäftigen, die durch ein spezielles Beteiligungsmodell von deren Leistung profitieren und sich motivieren, in den Betrieb einzubringen. „Menschen sind wichtiger als Backsteine und Stahl“, erklärt der Geschäftsführer seinen Führungsstil, der zwar Leitlinien aber auch viel Freiraum birgt. Ein Konzept, das ankommt – nicht nur bei den 130 festangestellten Mitarbeitern. allsafe Jungfalk war seit 2002 drei Mal unter den Top 100 beim bundesweiten Job-Wettbewerb für mittelständische Unternehmen.“Firmen wie ihre brauchen wir im Land. Sie leisten einen wertvollen Beitrag für gute Arbeit“, so Hans-Peter Storz.

Hans-Peter Storz bei TRW

Welchen Chancen und Herausforderungen begegnet ein Betrieb in der Zukunft?  Fragen wie diese beleuchtete der SPD-Landtagsabgeordnete Hans-Peter Storz, als er gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Blumberg der Firma TRW Automotive GmbH in Blumberg im Mai einen Besuch abstattete. Die Werksbesichtigung, die vom Betriebsratsvorsitzenden Klaus Hensler und dessen Stellvertreter Detlef Bäcker geleitet wurde, fand im Rahmen der SPD-Jahreskampagne „Gute Wirtschaft – Soziales Baden-Württemberg“ statt.

Bei der Werksbesichtigung betonte Hans-Peter Storz, dass er in seiner Funktion als wirtschafts- und tourismuspolitischer Sprecher besonders an Fragen der Leiharbeit und Ausbildung interessiert sei - ohne dabei den Blick für die Werkszukunft zu verlieren.


Mehr zu diesem Thema:


Suchen