Gute Wirtschaft - Soziales Baden-Württemberg

Claudia Schöning-Kalender im Markthaus Wallstadt

Manche Kundschaft war doch etwas irritiert, die SPD-Ortsvereinsvorsitzende im Arbeitskittel  an der Kasse und beim Regale einräumen im Markthaus Wallstadt anzutreffen. Im Rahmen der Kampagne „Gute Wirtschaft  - soziales Baden Württemberg“ des SPD Landesverbandes Baden-Württemberg hatte sich die Ortsvereinsvorsitzende und Kreisvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Dr. Claudia Schöning-Kalender, den Lebensmittelmarkt in Wallstadt für ihren Praxistag gewählt.

„Die Menschen in Wallstadt sind dankbar, dass es diesen Nahversorger im Zentrum des Stadtteils gibt“, so Schöning-Kalender, „und als Integrationsbetrieb ist das Markthaus zugleich ein wichtiger Baustein in der Beschäftigungspolitik der Stadt Mannheim. Wirtschaft ist dann gut, wenn sie alle mitnimmt, auch die Schwächeren in der Gesellschaft. Und sozial ist, was gute Arbeit schafft“, da stimmt Schöning-Kalender Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid aus vollem Herzen zu.  Das Markthaus, früher Bonus-Markt, gibt es seit fast fünf Jahren in Wallstadt. Die Bevölkerung hat die Ansiedlung aktiv mit dem Erwerb von  Genussscheinen unterstützt. Bezirksbeiräte und der SPD-Ortsverein  hatten  sich über lange Zeit für den Einkaufsmarkt vor Ort eingesetzt.

Als Integrationsbetrieb beschäftigt das Markthaus Menschen, die aufgrund einer Behinderung oder anderer Einschränkungen auf dem Arbeitsmarkt schwer vermittelbar sind. Das Markthaus Wallstadt beschäftigt derzeit neun Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, auch zwei Auszubildende sind dabei.


Mehr zu diesem Thema:


Suchen