Gute Wirtschaft - Soziales Baden-Württemberg

Ein Hauch von Europa in Bühl

Der baden-württembergische Minister für Bundesrat, Europa und Internationale Angelegenheiten, Peter Friedrich, nutzte die Einladung des SPD-Kreisverbands, um gemeinsam mit den Vorsitzenden der Gemeinderatsfraktionen sowie Bühls Oberbürgermeister Hubert Schnurr und Bürgermeister Wolfgang Jokerst dem Bühler Innovations- und Technologiezentrum, dem Bitz, einen Besuch abzustatten. „Eine solche Einrichtung, die zudem noch sehr erfolgreich arbeitet, passt par excellence in den inhaltlichen Schwerpunkt „Wirtschaft und gute Arbeit“, den sich die SPD Baden-Württemberg in diesem Jahr gesetzt hat“, so Friedrich.

Lobenswert fand der Minister auch den Umstand, dass sich die Bühler nicht einfach auf großen Namen wie LuK oder Bosch ausruhten. Stattdessen werde der erfolgreiche Nachwuchs in der eigenen Kaderschmiede gefördert, wobei Friedrich besonders der ehrenamtliche  Einsatz der Beteiligten fasziniere: „Dass eine Stadt aus eigenem Antrieb und mit eigenen Mitteln auf diese Weise aktiv wird, ist aller Ehren wert“. Zugleich brach der Minister eine Lanze für Europa. „Es liegt mir sehr daran, darauf hinzuweisen, dass Europa gegenwärtig Freunde brauchen kann.“


Mehr zu diesem Thema:


Suchen